Books4Life Wien

Bücher wegschmeißen – das geht eigentlich nicht. Die Wenigsten bringen es übers Herz, sich auf diese Art von einem Roman oder einem großformatigen Bildband zu trennen. Jene, die es doch versuchen, schaffen es vielleicht bis zum Müllraum der Gemeinschaftshausanlage, legen die ausrangierten Bücher dann aber doch lieber feinsäuberlich auf einen Stapel neben dem Altpapier-Container und hoffen, dass ein anderer Bewohner die Aufforderung zur freien Entnahme richtig interpretiert. Doch es gibt auch andere Möglichkeiten: Wer mit seinen ausrangierten Büchern Gutes tun will, dem sei Books4Life Wien in der Skodagasse empfohlen.

P2040040 FB„Viele Leute brauchen wieder Platz in ihren Buchregalen, wollen die alten Bücher aber nicht wegschmeißen. Also suchen sie eine Alternative“, sagt Elisabeth Feinig, Geschäftsführerin des Vereins Book4Life Wien. Nicht mehr benötigte Bücher können bei Books4Life als Spende abgegeben werden. Anschließend werden sie von einer der ehrenamtlichen HelferInnen mit einem Preis versehen und in das inhaltlich passende Regal der Secondhand-Buchhandlung verfrachtet. Im Unterschied zu anderen Secondhand-Buchläden landet der Gewinn jedoch nicht in der Tasche des Buchhändlers, sondern geht zu neunzig Prozent an karitative Projekte. Auf diese Art kamen seit Gründung im Jahr 2012 bereits über 3.500 Euro an Spenden zusammen. Die restlichen zehn Prozent der Einnahmen werden, genauso wie die Mitgliedsbeiträge des Vereins, für die Aufrechterhaltung der Administration und für die Raummiete verwendet.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Idee zu Books4Life stammt ursprünglich aus den Niederlanden, wo es in mittlerweile sieben Städten Books4Life-Shops gibt. In Österreich gibt es neben der Dependance in der Skodagasse noch einen weiteren Verein in Graz. „Die ersten eineinhalb Jahre waren wir nur auf Märkten und Veranstaltungen mit einem Stand vertreten“, blickt Books4Life Wien-Vorstandskollegin Katharina Hladik zurück. „Damals wurden die gespendeten Bücher noch in der Wohnung der ehemaligen Geschäftsführerin gelagert und wir mussten immer jemanden mit Auto bitten, die Bücher von A nach B zu transportieren.“ Im Sommer 2014 folgte das erste stationäre Geschäft in einem Zwischennutzungsobjekt in der Marxergasse im dritten Bezirk. Seit Sommer 2015 gibt es nun den fixen Standort in der Skodagasse, den sich Books4Life mit dem Musikkulturverein Euroots sowie einem Tonstudio teilt. Dass dabei gemeinsame Synergien entstehen, ist von allen Beteiligten so gewünscht. So wurde zum Beispiel bereits ein gemeinsamer Dudelsack- und Bastelnachmittag veranstaltet. „Dabei haben wir alte Bücher recycelt und aus ihnen Weihnachtsdekorationen gebastelt. Begleitet wurden wir von einer Dudelsackmusikerin und ihrem Hund, der passend zur Musik mitgejault hat“, erzählt Schriftführerin Julia Kalt, die Dritte im Vorstandsbunde. Ob es ihnen dabei nicht um die alten Bücher leid tat? „Das waren damals die Ladenhüter, von denen wir wussten, dass sie eh niemand mehr mitgenommen hätte“, erklärt Julia.

Insgesamt engagieren sich derzeit fünfzehn aktive Mitglieder bei Books4Life Wien. Aktive Mitglieder können auf den jeweils im Mai stattfindenden Generalversammlungen den Vorstand wählen und über die Spendenaufteilung an die karitativen Einrichtungen entscheiden. Die Spenden gehen stets an zwei fixe karitative Organisationen (Gruft & Amnesty International) sowie zwei weitere Einrichtungen, die jeweils auf der Generalversammlung für ein Jahr bestimmt werden (derzeit PROSA-Projekt Schule für alle & Ute Bock Flüchtlingsbetreuung). Darüber hinaus bestehen zahlreiche weitere Kooperationen, zum Beispiel mit dem Karwan-Haus der Caritas. Dort untergebrachte Flüchtlinge können gemeinsam mit den ehrenamtlichen HelferInnen Dienste im Books4Life-Shop übernehmen und dadurch ihre Deutschkenntnisse verbessern.

PC162597 FBDerzeit (bis Ende Februar 2016) verlost Books4Life Wien unter allen neuen Mitgliedern ein Buchpaket (zur Verfügung gestellt von Zsolnay & Deuticke). Aktive Mitglieder müssen pro Monat zwei Stunden im Verein helfen, Unterstützende Mitglieder müssen zwar keinen aktiven Beitrag leisten, dafür aber pro Jahr einen Betrag von mindestens zwanzig Euro überweisen. Generell erhalten alle Mitglieder fünfzig Prozent Rabatt auf ihren Einkauf bei Books4Life Wien. Zusätzlich freut sich der Verein über zweckgewidmete Spendenbeiträge zur Deckung der Fixkosten.

Wer Bücher an Books4Life spenden will, sollte vorher einen Blick auf die Website werfen, denn dort findet sich eine Übersicht mit jenen Genres, die aktuell gesucht werden. Da die Lagermöglichkeiten beschränkt sind, gilt laut Elisabeth Feinig die Regel, dass „man nur soviel mitbringen soll, wie man selber tragen kann“. Im Schnitt kosten die Bücher bei Books4Life zwischen fünfzig Cent und vier Euro, dickere Fotobände können auch mal ein wenig mehr ausmachen. Als Renner erwies sich übrigens eine Heidi Klum-Biographie, inklusive Autogramm der Germany’s next Topmodel-Moderatorin. „Das ging für fünfzehn Euro weg“, erzählt Julia Kalt.

PC162601 FBDie Öffnungszeiten von Books4Life findet ihr hier (jeden Freitag Latenightshopping bis 22:30 Uhr), wer es nicht direkt in die Skodagasse schafft, kann auch im Webshop vorbeischauen. Zusätzlich findet am 12. März 2016 ein großer Lagerabverkauf statt, jedes im Lager befindliche Buch kostet dann nur einen Euro (leckeren Kuchen gibt’s obendrein!). Und wer Books4Life bei der aktuellen SozialMarie-Ausschreibung unterstützen will, kann bis 26. Februar 2016 hier seine Stimme abgeben.

get in contact: Books4Life Wien, Skodagasse 17, 1080 Wien – www.b4l-wien.atBooks4Life Wien auf Facebook

Advertisements

2 Comments

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s