INTU.books: Nahversorger mit Eisenbahn-Extra

„Wir sind ein Nahversorger. Aus Liesing wird man wahrscheinlich nicht extra zu uns kommen“, sagt Christian Schreiner spontan auf die Frage, welche Zielgruppe die Buchhandlung INTU.books in der Wiedner Hauptstraße anspreche. Doch kurz darauf muss er seine Aussage schon wieder revidieren. Denn als er mit dem Autor dieses Artikels vor dem großen Regal mit der Eisenbahnliteratur steht, wird klar, dass für diese Auswahl wahrscheinlich doch der eine oder andere Eisenbahnfan aus einem der Wiener Randbezirke einen weiten Weg auf sich nehmen würde.

intu_eisenbahnregalDass es diesen Schwerpunkt im INTU.books gibt, kommt natürlich nicht von Ungefähr. Hervorgegangen ist die Buchhandlung aus dem Lehrmittelzentrum der Technischen Universität. Seit 1957 steht sie – gemeinsam mit den beiden Schwesternshops weiter unten in der Wiedner Hauptstraße – im Besitz der Österreichischen Hochschülerschaft der TU. Und schließlich gibt es auf der Technischen Universität einen eigenen Forschungsbereich für Eisenbahnwesen. Das Regal mit der Eisenbahnliteratur bietet Literatur aus dem Bahnmedien.at-Verlag, das Sortiment reicht von Werken über die Straßenbahnen der k.u.k.-Donaumonarchie bis hin zu einem Buch über die Sigl’schen Lokomotivfabriken oder die Geschichte der Wertpapiere österreichischer Eisenbahnen.

Neben der Eisenbahnliteratur und einer TU-bedingten Fülle an naturwissenschaftlichen und technischen Büchern bietet INTU.books seit einer inhaltlichen Neuausrichtung vor fünf Jahren auch das Sortiment einer ganz normalen Buchhandlung. „Als Lokalversorger haben wir natürlich auch Koch- und Reiseliteratur im Sortiment“, erklärt Schreiner, der seit gut einem halben Jahr im Team von INTU.books mit von der Partie ist und sich nebenbei auch um die Öffentlichkeitsarbeit kümmert. Reisefans finden dazu auch eine große Auswahl an fremdsprachiger Literatur, vor allem aus dem französischen Sprachbereich.

Französische Literatur ist auch das Stichwort, wenn es um Christian Schreiners eigene Begeisterung für Bücher geht, denn zum Lesen ist er unter anderem über die Bücher von Jules Verne gekommen. Daneben hatten es ihm in seiner Jugend Detektivgeschichten á la Die drei ??? sowie diverse Comics angetan. Folgerichtig gibt es in der Buchhandlung auf der Wiedner Hauptstraße auch einen eigenen Comicbereich (aktuelle Empfehlung: Ein Mann namens Cervantes).

intu_storeUm die Kinder und Jugendlichen von heute für das Lesen und die verschiedenen Wissenschaften zu begeistern, hat es sich INTU.books im Rahmen seines science4kids-Schwerpunkts zur Aufgabe gemacht, diese auf spielerische Art an das Thema Wissenschaft heranzuführen. „Wir wollen Kinder und Wissenschaft altersgerecht und möglichst früh mit Hilfe von Experimenten und ausgewählten Büchern zusammenbringen“, sagt Christian Schreiner. Eine Übersicht mit altersgerechter Literatur findet sich auf der Website, in der Buchhandlung gibt’s (auch für Eltern und LehrerInnen) die dazu passende Beratung. Bei der Kinderuni (11. – 24. Juli 2016) wird INTU.books mit einem eigenen Büchertisch vertreten sein, der sich stets großer Beliebtheit bei den Nachwuchs-Studierenden erfreut.

Großen Anklang hat auch die Veranstaltung Geheim war gestern im vergangenen Februar gefunden. Besucherinnen und Besucher konnten dabei an einem Abend in Büchern schmökern, noch bevor diese veröffentlicht wurden. „Die Leser konnten einen Blick in die Leseexemplare der Vertreter werfen, die Bücher aber natürlich noch nicht kaufen“, erklärt Schreiner die Idee dahinter. Aufgrund des positiven Feedbacks steht im Herbst eine Wiederholung mit frischer Buchware auf dem Programm.

SONY DSC

Punkten will man bei INTU.books nicht nur mit dem Sortiment und attraktiven Veranstaltungen, sondern auch mit Kundenservice. „Wir versuchen uns wirklich Zeit für die Kunden zu nehmen und sind ehrgeizig, wenn es darum geht, die noch so exotischsten Bücherwünsche zu erfüllen. Wenn ein Buch noch zu haben ist, dann finden wir es meistens auch“, erklärt Schreiner. Der Lohn für diese Mühe ist zugleich Motivation: „Das schönste an unserem Job ist es, wenn man sich für die Kunden Zeit nehmen und sie gut betreuen kann“, sagt Christian Schreiner zum Ende des Gesprächs. Wie ernst es ihm damit ist, zeigte sich bereits während des Interviews. Mehrere Male sprang der Buchhändler auf, um Fragen von Kunden zu beantworten. Und ein solches aufmerksames Service weiß nicht nur Kundschaft aus Liesing zu schätzen.

get in contact: INTU.books, Wiedner Hauptstraße 13, 1040 Wien – www.intu.atbooks.wh13@intu.at – INTU.books auf Facebook

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s