Julia, 28: „Das Kartengeheimnis“ im Burggarten

Lesesommer 2016 (I): Während der Sommermonate 2016 präsentiert euch Books in Vienna WienerInnen mit ihren Lieblingsbüchern an ihren Lieblingsleseplätzen. Zum Start der Serie haben wir uns mit Julia und ihrem Lieblingsbuch im Burggarten getroffen.

Der erste Roman, den Julia von ihrem Lieblingsautor Jostein Gaarder gelesen hat, war Sofies Welt. „Ich muss damals dreizehn oder vierzehn Jahre alt gewesen sein. Am Anfang des Buches ist mir das Lesen aufgrund des philosophischen Zugangs noch relativ schwer gefallen. Es war dann aber so schön aufgebaut, dass man es selbst als Jugendlicher gut verstehen konnte“, erzählt Julia. Es folgten eine Handvoll weiterer Werke des norwegischen Autors. „Die Handlung seiner Bücher spielt oft in einer phantastischen Welt und man lernt nebenbei unglaublich viel“, sagt die 28-Jährige. Ihr absolutes Lieblingsbuch von ihm ist Das Kartengeheimnis: „Gaarder entwickelt phantastische Geschichten innerhalb der eigentlichen Geschichte, wie hier die Erlebnisse des 12-jährigen Hans-Thomas mit den Figuren eines Kartenspiels. Das finde ich besonders spannend“, begründet Julia ihre Wahl. Ihr Lieblingsleseplatz in Wien ist bei schönem Wetter der Burggarten. Neben der entspannten Atmosphäre hat das auch praktische Gründe, denn die Noch-Studentin (Englische Literatur) verbringt viel Zeit in den Lesesälen der nahen Nationalbibliothek. Und die Sprachschule, in der sie nebenbei arbeitet, befindet sich auch gleich ums Eck.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s