BuchQuartier öffnet seine Pforten

3.000 Besucherinnen und Besucher strömten im Vorjahr zur dritten Auflage des BuchQuartiers. Am kommenden Wochenende, dem 10. und 11. Dezember 2016, öffnet der „Markt der Independent- und Kleinverlage“ zum vierten Mal seine Pforten. Heuer werden auf der 1.000 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche im Wiener Museumsquartier über neunzig Verlage aus Österreich, Deutschland und der Schweiz vertreten sein.

Wie immer präsentieren sich nicht nur die einzelnen Verlage, auch Veranstaltungen kommen nicht zu kurz. Den Reigen eröffnet am 10. Dezember um 10 Uhr Gudrun Smole, die aus ihrem Krimi Kanzleimord (Text/Rahmen) lesen wird. Um 13:45 Uhr liest Maria Hofer aus ihrem satirischen Alpen-Idylle-Roman Jauche (Redelsteiner Dahimène) und am Abend steht die Verleihung des 1. Österreichischen Cartoonpreises auf dem Programm. Insgesamt sind bis Sonntagabend 44 Einzelveranstaltungen geplant.

buchquartier_2Als kleiner Verlag sei man auf jeden Euro angewiesen, betont Verlegerin Vanessa Wieser von Milena, „deshalb sind wir sehr gerne bei kleineren Messen wie dem BuchQuartier dabei, wo wir die Bücher auch selbst verkaufen dürfen. Bei größeren Messen darf man das ja fast nie.“ Sarah Legler von der Edition Atelier schätzt am BuchQuartier die Möglichkeit, „mit Leserinnen und Lesern direkt in Kontakt treten und ihnen unser Verlagsprogramm vorstellen zu können.“ Zusätzlich sei natürlich auch der Termin kurz vor Weihnachten aus ökonomischen Gründen nicht uninteressant.

Buchquartier
10. & 11. Dezember 2016
10 – 19 Uhr
Eintritt frei
www.buchquartier.com

Fotos: Buchquartier/Marlene Karpischek (2)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s