Literaturmeile Zieglergasse: „Die Leute sind gierig auf die Veranstaltung“

Wenn am Samstagabend (11. September) die Abschlussworte gesprochen sind und sich Peter Clar für eine halbe Stunde der Musik auf der Hauptbühne hingeben und sich entspannen kann – auf diesen Moment freut sich der Kurator der Literaturmeile Zieglergasse am meisten. „Die Pippa mit ihrer Band ist eine großartige Künstlerin, die ich sehr schätze. Das werde ich sehr genießen, bevor wir uns dann im Abschluss gleich an den Abbau machen müssen.“

Von Barbara Frischmuth über Tarek Leitner bis hin zu Günther Zäuner

Aber natürlich freut sich Peter Clar auch auf die literarischen Programmpunkte des eintägigen Open-Air-Literaturfestivals, schließlich stammt die inhaltliche Gestaltung zu einem Großteil von ihm. „Ich werde mich hüten, einzelne Highlights hervorzuheben oder Namen zu nennen. Auch weil ich glaube, dass uns in all seiner Breite ein tolles und vielfältiges Programm gelungen ist“, sagt der Kurator beim Gespräch mit Books in Vienna im klimatisierten Café Ritter, während draußen jene Menschen vorbeiziehen, die der Spätsommer zum Flanieren und Shoppen auf die Mariahilfer Straße gelockt hat. Wer sich das Programm der heuer zum zweiten Mal stattfindenden Literaturmeile anschaut, wird feststellen, dass es in der Tat eine sehr abwechslungsreiche Programmierung ist, die der Kurator da auf die Beine gestellt hat. Auf der rund 550 Meter langen Literaturmeile zwischen Linden- und Burggasse werden auf der Hauptbühne Autor*innen wie Barbara Frischmuth oder Tarek Leitner lesen, in der Bäckerei Frömmel entführt Krimiautor Günther Zäuner ins halbseidene Wien, im Pfarrhof (gegenüber Zieglergasse 34) gibt’s ein buntes Kinderprogramm und die Schule der Dichtung lädt zu einer Erkerlesung an der Ecke Zieglergasse/Westbahnstraße. Einen thematischen Veranstaltungsschwerpunkt gibt es heuer nicht, lediglich auf eine gewisse Aktualität der Texte achtete Clar bei der Auswahl. Unterstützung bei der inhaltlichen Gestaltung erhielt er unter anderem von der Servicestelle Stube, deren Leiterin Heidi Lexe mit Tipps für das Kinderprogramm zur Stelle war. Die Edition Exil gestaltete ihren Slot auf der Hauptbühne in Eigenregie.

Autor Peter Clar kuratiert heuer zum zweiten Mal die Literaturmeile Zieglergasse (©Andreas Ursprunger)

Die Idee zum Literaturfest mitten in Wien-Neubau wurde im vergangenen Jahr geboren, als im April die umgebaute Zieglergasse (Stichwort „Kühle Meile“) eröffnet werden sollte. „Die Kühle Meile soll ja nicht nur die Auswirkungen der sommerlichen Hitze abfedern, sondern den Menschen auch den öffentlichen Raum zurückgeben. Daraus entstand die Idee, ein Kulturfest zu konzipieren, das den öffentlichen Raum mit Kunst verbindet“, erklärt Clar. Dass es dann letztlich ein Literaturfest wurde, hat für Clar auch damit zu tun, dass Wien-Neubau einer der klassischen Literaturbezirke in Wien sei. „Es gibt hier nicht nur viele Theater, sondern zum Beispiel auch das Literaturhaus und natürlich ganz viele spannende Privatinitiativen. Das hat sich also angeboten.“ Aufgrund des ersten Corona-Lockdowns musste die Veranstaltung im Vorjahr dann zwar auf den September verschoben werden, das inhaltliche Feedback fiel aber bei Veranstalter*innen und Kulturschaffenden sehr positiv aus und so wurde an Clar die Idee herangetragen, die Zieglergasse auch heuer wieder literarisch zu bespielen.

„Wenn es ein bisschen nieselt, ist es nicht so tragisch“

Also machte sich Peter Clar im Jänner mit Unterstützung von Bezirk und Mitstreiter*innen wie Gudrun Kirchert oder Martin Peichl daran, die zweite Auflage der Literaturmeile Zieglergasse als Teil des Neubauer Kultur-Open-Airs zu planen. Neben Lesungen und Musik auf der Hauptbühne (aus Anlass des 25-jährigen Jubiläums der Exil-Literaturpreise lesen hier ab 16:15 Uhr drei ehemalige Preisträger*innen) gibt es fünfzehn weitere Veranstaltungslocations und Programmpunkte. Wer vor Ort Bücher kaufen will, kann dies am Büchertisch der famosen Buchhandlung Erlkönig tun. „Es ist eine Open-Air-Veranstaltung. Die Leute sollen durch die Straße flanieren und je nach Gusto stehenbleiben können“, erklärt Clar die dahinterliegende Idee. Letztes Jahr sei das trotz Corona-Auflagen sehr gut angenommen worden, auch mit dem Wetter habe man Glück gehabt. Wetter und Corona sind zwei Themen, die den Kurator auch im Jahr 2021 beschäftigen. Ersteres dürfte – glaubt man den Prognosen – auch heuer wieder mitspielen. „Wenn es ein bisschen nieselt, wäre es nicht so tragisch, zumal die Hauptbühne überdacht ist“, sagt Clar. Richtig runterschütten sollte es aber nicht, sonst müsste man auf den Ersatztermin (18.9.) ausweichen. Die Prognose hinsichtlich der Corona-Pandemie schaut dagegen auch bis zum Wochenende eher mau aus. Damit man trotzdem unbeschwert an der Literaturmeile teilnehmen kann, haben Clar und seine Mitstreiter*innen ein entsprechendes Präventionskonzept erarbeitet, bei den Indoor-Locations gelten die allgemein bekannten Zutrittsregeln.

„Diese literarische Breite macht mir Spaß“

Die breite und vielfältige Programmierung der Literaturmeile Zieglergasse spiegelt durchaus den dahintersteckenden Kurator und dessen Interessen und Vorlieben wider. Peter Clar ist selbst als Autor aktiv (zuletzt erschien in Co-Produktion mit Markus Köhle Schneller, höher und so weiter im Sonderzahl Verlag), er unterrichtet Literaturwissenschaft an der Universität Wien und interessiert sich für eine breite literarische Palette. „Texte holen mich auf ganz unterschiedlichen Ebenen ab. Ich kann einen superspannenden Krimi oder herausfordernde Avantgardeliteratur lesen, ich kann einen lyrischen Text von Friederike Mayröcker lesen, von dem ich vielleicht nur die Hälfte verstehe, der mich aber jedes Mal mit einem offenen Mund zurücklässt, weil er so verdammt schön ist. Diese Breite brauche ich, die macht mir Spaß“, betont der 41-Jährige.

Gutes Wetter und ein Corona-Präventionskonzept sollen auch heuer wieder für einen unbeschwerten Besuch bei der Literaturmeile sorgen (© BV Neubau)

Für das nächste Jahr liegt eine Neuauflage der Literaturmeile Zieglergasse im Bereich des Möglichen, wenn nicht sogar des Wahrscheinlichen. „Das hängt natürlich von der Finanzierung ab, aber ich habe von vielen Protagonist*innen das Feedback bekommen, dass sie sich das wünschen würden“, erzählt Clar. Das wiederum hänge nicht nur mit der Begeisterung für Literatur zusammen, sondern auch mit dem auflebenden Miteinander in der Zieglergasse. „Die Leute sind total gierig auf diese Veranstaltung. Dabei steht gar nicht der kommerzielle Aspekt im Mittelpunkt. All diese Einzelkämpfer*innen wollen, auch wenn sie in ihrer inhaltlichen Ausrichtung noch so unterschiedlich sind, einfach gemeinsam etwas Tolles auf die Beine stellen. Das merke ich jedes Mal, wenn ich durch die Zieglergasse gehe und mir die Leute Fotos vom letzten Jahr zeigen oder mich auf die kommende Literaturmeile ansprechen.“

Ein Miteinander, das, geht es nach dem Kurator, im Jahr 2022 auch durch ein auf zwei Tage ausgebautes Literaturfestival gestärkt werden könnte. „Der Unterschied im Aufwand wäre letztlich nicht sehr groß, aber man bräuchte natürlich ein größeres Budget für die Gagen der auftretenden Künstler*innen“, erklärt Clar. Dass er dann einen Tag länger auf seine Entspannung beim Abschlusskonzert warten müsste, wäre für Peter Clar nicht weiter schlimm. „Dann machen wir halt einfach an beiden Abenden ein Abschlusskonzert“, sagt er mit einem Lächeln im Gesicht, trinkt den letzten Schluck seines Espressos und entschwindet mit Literaturmeile-Plakaten unterm Arm in das Gewurl der Mariahilfer Straße.

get in contact: Literaturmeile Zieglergasse – www.literaturmeile.at – Literaturmeile-Event 2021 auf Facebook – Die Literaturmeile auf Instagram

Fotocredit Beitragsbild: Bezirksvertretung Neubau

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s